UN/HIDE

UN/HIDE

-

Kunstprojekt mit Kindern und Jugendlichen im Irak.

In einem Camp nahe der irakischen Stadt Mossul leben Tausende von Menschen. Sie alle haben ihre Heimat verlassen, um sich vor Waffen und Hass zu schützen. In der riesigen Flüchtlingsunterkunft wächst die Sehnsucht nach Sicherheit, Geborgenheit und einem sorgenfreien Alltag — besonders unter den Jüngsten.

Sie leben Zelt an Zelt, Hütte an Hütte und hoffen auf ein Ende der Gewalt: Die Kinder in der riesigen Flüchtlingsunterkunft im Norden des Iraks. Ein Team von ARTHELPS hat die jungen Geflohenen in ihrer Heimat auf Zeit besucht und dort mit ihnen in mehreren Workshops gebastelt, gemalt, geträumt, gesungen, getanzt und gelacht.

Dabei gab es kaum Vorgaben – die Kinder konnten sich frei entfalten und dabei das, was ihnen auf dem Herzen liegt, mit Farben und Formen nach außen tragen. Manche haben dabei zurück in die Heimat geschaut, andere ihre Idee einer besseren Zukunft aufgemalt. Ungezwungen, ehrlich und aus Kinderaugen.

PROJEKTORT
Mossul / Irak

PROJEKTLEITUNG
Thomas Lupo
Yasemin Lupo
Alessandra Galati

Einige der Symbole und Zeichnungen haben wir gemeinsam mit den jungen Künstlern direkt im Camp an einem Computer digitalisiert. Sie sind das Herzstück der UN/HIDE Idee.

Jedes von Hand gezeichnete Symbol steht für einen individuellen Traum, gemeinsam bilden sie das UN/HIDE Camouflage-Design. Ein buntes Muster auf den ersten Blick – doch wer sich den Skizzen nähert, entdeckt die verträumte und ausdrucksstarke Seele des Designs.

UN/HIDE macht die Menschen in der irakischen Zeltstadt, ihre Erinnerungen, Träume und Hoffnungen „sichtbar“.

Wir wollen Plätze innerhalb der Camps schaffen, an denen sich die Kinder und Jugendlichen frei und kreativ entfalten können. Orte, an denen sie die Ruhe haben, um das Geschehene zu verarbeiten und neue Kraft zu schöpfen. Spielwiesen, auf denen sie ihre Talente entdecken und ausleben können.

Projekte Mithelfen